SOS-Haushalt

26. September 2007

Trockenes Haar mit Schuppen

Filed under: Omas Hausapotheke

    - Zutaten: Zitronensaft, Zwiebelsaft, Rosmarin und Honig.

    - Vorbereitung: Beide Säfte mischen und dann den Honig hinzugeben.

    - Anwendung: Abends mit der Paste die Kopfhaut massieren, den Kopf mit einem Tuch zudecken und über Nacht einwirken lassen. Am nächsten Morgen das Haar wie gewohnt waschen.

    Menge der Zutaten:

    Für kurzes Haar: 1/4 Glas Zitronensaft, 1/4 Glas Zwiebelsaft, 1/2 TL Rosmarin und 1/2 TL Honig.

    Für langes haar: 1/2 Glas Zitronensaft, 1/2 Glas Zwiebelsaft, 1 TL Rosmarin und 1 TL Honig.

    Wenn Ihr Euer Haar 1 mal pro Woche dieser Kur unterzieht, werden Eure Schuppen bald weniger werden.

Spruch

Filed under: Sprüche

    Das Gefühl, nach den Sternen greifen zu können, ohne sich auf die Zehenspitzen zu stellen

19. September 2007

Aromatischer Käse

Filed under: Küche

    Wenn Ihr wollt, dass Euer Käse das volle Aroma hat, nehmt ihn eine halbe Stunde vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank. So schmeckt er aromatischer. Vergeßt nicht, dass die niedrige Temperatur im Kühlschrank den Geschmack und das Aroma des Käses verändert.

Neil Armstrong

Filed under: Sprüche

Große Gedanken brauchen nicht nur Flügel, sondern auch ein Fahrgestell zum landen.

12. September 2007

Sanfte Ellbogen und Füße

Filed under: Schönheit und Pflege

Ellbogen und Füße werden sanfter, wenn Ihr sie abends mit Olivenöl massiert und anschließend mit einer Hornhautfeile bearbeitet.

Friedrich von Logau

Filed under: Sprüche

Der Frühling ist zwar schön,
doch wenn der Herbst nicht wär,
wär zwar das Auge satt,
der Magen aber leer.

5. September 2007

Robert Kennedy

Filed under: Sprüche

Räume deinen Kindern nicht alle Steine aus dem Weg, sonst rennen sie einmal mit dem Kopf gegen eine Mauer.

Oh nein! Die Gläser sitzen fest! Was nun?

Filed under: Küche

Vielleicht kennt Ihr die Situation:

Ihr nehmt Gläser aus dem Schrank, und stellt fest, daß irgend jemand zwei Gläser übereinandergestülpt hat. Und weil die Gläser noch warm waren und jetzt abgekühlt sind, stecken sie so fest zusammen, daß sie sich nicht mehr voneinander trennen lassen.

Was nun? Wegschmeißen oder eins der Gläser zerstören, um das andere zu retten, wäre zu schade. Es gibt einen eleganteren Weg die Gläser zu trennen, ohne dass sie kaputt gehen:

Stellt das untere Glas in heißes Wasser und gießt in das obere kaltes Wasser. Dadurch dehnt sich die Luft zwischen den Gläsern wieder aus und drückt die Gläser auseinander. Achtet aber unbedingt darauf, daß das untere Glas vorgewärmt werden muß, bevor Ihr es in das heiße Wasser stellt; denn sonst könnte es zerspringen.