SOS-Haushalt

28. Februar 2007

Ilse Leue

Filed under: Sprüche

Der Wind pfeift um die Häuserecken. Es scheint, als wollt er sich verstecken. Er sucht durch Ritzen einzudringen, das wird ihm nicht so leicht gelingen. Jetzt drückt er gegen Fensterscheiben, er will partout nicht draußen bleiben.

Stimme wieder erlangen

Filed under: Gesundheit

Wenn eure Stimme fast weg ist, gibt es eine einfache Möglichkeit sie wieder zu erlangen. Bevor Ihr abends ins Bett geht, befeuchtet Ihr ein Tuch mit Alkohol und bindet es Euch locker um den Hals. Wenn Ihr es am nächsten Morgen wieder abnehmt, wird es Eurer Stimme schon gleich besser gehen.

21. Februar 2007

Spruchweisheit

Filed under: Sprüche

Toleranz ist das Öl im Getriebe der Menschheit.

Eingelaufene Pullis

Filed under: Haushalt

Ist Euer Lieblingspulli geschrumpft? Keine Sorge! Ich sage Euch wie Ihr die Originalgröße wiederherstellen könnt.

Laßt den Pulli in einer großen Schüssel mit 4 Litern Wasser und 1,5 Litern Weichspüler einen Tag lang einweichen.

Sollte der Pulli sehr groß sein, nehmt Ihr entsprechend mehr Wasser und Weichspüler (z. B. 8 Liter Wasser und 3 Liter Weichspüler).

Anschließend sollte wieder alles in Ordnung sein.

14. Februar 2007

Friedrich Schiller

Filed under: Sprüche

Einfachheit ist das Resultat der Reife.

Hafergesichtsmaske

Filed under: Omas Hausapotheke

Zutaten: Kamillentee, 1 Tasse Wasser, 1 TL Honig und 2 EL Hafermehl.

Vorbereitung:  Hafermehl, Honig und 2 EL Kamillentee mischen.

Anwendung: Schützt Eure Augen mit 2 Wattepads, die Ihr mit Kamillentee leicht befeuchtet. Die Gesichtsmaske tragt Ihr mit einem Pinsel auf das Gesicht auf und laßt sie 20 Minuten einwirken. Anschließend wischt Ihr die Maske mit dem restlichen Kamillentee einfach ab.

7. Februar 2007

Sigrid Undset

Filed under: Sprüche

Wenn die Zeit eine Wunde heilt, so ist das nicht Trost, sondern Vergessen.

Mehr Qualität in Euren Suppen und Eintöpfen

Filed under: Küche

Wenn Ihr Brokkoli, Blumenkohl, Möhren, Porree, Paprika, u.s.w. kocht, schüttet das Wasser nicht weg! Es ist bestens als Geschmacksverbesserer für Eure Suppen und Eintöpfe geeignet. Mann merkt den Unterschied. Außerdem bekommt  Ihr dadurch mehr Vitamine und steigert die Qualität.

Tipp: Ich benutze das Brokkoliwasser für Gemüsesuppen mit Reis oder Fadennudeln.

Tipp: Wenn ich Paprika gare, gebe ich einen Gemüsebrühwürfel ins Wasser. Das Wasser, in dem Ihr Euer Gemüse gart, könnt Ihr überall zugeben (Reisgerichte, Lasagne, Fleischgerichte, Saucen, …).

2. Februar 2007

Spanischer Linseneintopf

Zutaten:

500 g getrocknete Linsen
1 mittelgroße Zwiebel
1 Tomate
1 Stück Paprika
3 gepreßte Knoblauchzehen
2 Würfel Gemüsebrühe
6 EL Olivenöl
1 Prise Salz
Praprikapulver (süss)
Karotten (nach Wunsch)
200 g Reis oder gewürfelte Kartoffeln

Vorbereitung:

Weicht als erstes die Linsen in Wasser ein. Linsen braucht man nicht den Tag vorher einzuweichen.
Dann nehmt einen großen Topf und füllt ihn zu drei Vierteln mit Wasser. Gebt die Zwiebel, die Tomate, das Paprikastück, die Knoblauchzehen, die Gemüsebrühwürfel, das Olivenöl und die Karotten hinzu.
Dann, laßt Ihr alles ca. 20 Minuten auf mittlerer Flamme kochen. Als nächstes gebt Ihr das Paprikapulver und die abgetropften Linsen dazu. Achtet unbedingt darauf, daß Ihr die kleinen Steinchen aussortiert, die sich oft zwischen den Linsen verstecken. Nach weiteren 25 Minuten sollten die Linsen fast gar sein. Gebt nun den Reis oder die Kartoffelstückchen dazu und schmeckt den Eintopf mit Salz ab.

Hülsenfrüchte

Filed under: Hülsenfrüchte






Hülsenfrüchte

——————–

Hülsenfrüchte sind reife, luftgetrocknete Samen von Pflanzen, die Fruchthülsen ausbilden.

Sie gehören zu der Familie der Schmetterlingsblütler. Die botanische Bezeichnung lautet: Leguminosae.

Sie erhalten lebensnotwendigen Nährstoffen und sind sehr gesund deswegen, weil sie dem Körper wichtige Nährstoffe liefern, wie Eiweiß, Kohlenhydrate, Mineralien (z.B Kalzium, gut für die Knochen und Magnesium, gut für die Muskeln), Ballaststoffen und Thiamin (Vitamin B1).

Die Bohnen erhalten viele Ballaststoffe (sie senken den Cholesterinspiegel).


     

Verschiedene Vitamine die wir bei der Hülsenfrüchte haben:

Thiamin (vitamin B1):

Hat die Aufgabe, Kohlenhydrate, Fette und Alkohol in Energie umzuwandeln. Es verhindert den Aufbau von toxischen Nebenprodukten beim Stoffwechsel, die Herz und Nervensystem schädigen würden.

Übernimmt wichtige Aufgaben im Energie und Kohlenhydratstoffwechsel. Erhaltung von Nervengewebe und Herzmuskel.

Diesen Nährstoff können wir bei allem Hülsenfrüchte finden.

Pyridoxin (vitamin B 6):

Wird für die Freisetzung und Verwertung von Energie aus Eiweiß benötigt. Darüber hinaus ist es wichtig für die Funktion des Nervensystems.

Beteiligt am Eiweißstoffwechsel sowie an der Blutbildung.

Wir finden sie bei den Linsen.

Biotin (vitamin H):

Hilf Nahrung in Energie umzuwandeln. Es wird auch benötigt für den Cholesterin und Fettstoffwechsel.

Beteiligt am Eiweiß, Fett und Kohlenhydratstoffwechsel.

Wir finden sie bei die Sojabohnen.

Panthotensäure:

Hilft Nahrung in Energie umzuwandeln und ist wichtig für den Cholesterin und Fettstoffwechsel.

Endabbau von Eiweiß, Kohlenhydraten und Fett.

Wir finden sie bei allem Hülsenfrüchte.

Hülsenfrüchte können ca. 1 Jahr gelagert werden wenn sie in trocken, dunkel und in fest verschließbaren Behältern sind.


Hülsenfrüchten: (pro 100 g)

Kcal

KJ

Eiweiß

Fett

Kohlenhydrate

weiße Bohnen

326

1364

22,0 g

1,6 g

56 g

Kichererbsen

304

1292

20,0 g

3,4 g

50 g

Linsen

331

1390

23,5 g

1,4 g

51 g

Sojabohnen

406

1699

35,0 g

18,0 g

8,5 g

Erbsen, gelb, trocken

332

1412

22,9 g

1,4 g

57 g

Wie Man sie vorbereitet (einweichen und kochen)

—————————————————————–

Linsen: Können an den gleichen Tag eingeweicht werden (30 Minuten) und kochen (brauchen ca. 30 Min. um gar zu werden).

Kichererbsen: Müssen die Nacht vor im Wasser einweichen bevor Du sie kochen kannst. Wenn Du sie ein paar Tropfen Zitronensaft gibst, werden sie größer, lockerer und werden schneller gar; auch bekömmlicher.

Weiße Bohnen: Die Nacht vor ins Wasser einweichen. Und jetzt kommt das wichtigste bei Bohnen. Die geben Blähungen; um das zu vermeiden, machst Du folgendes: Das Wasser von die Nacht weg werfen und neues Wasser dazu geben. Dann mit den neuen Wasser die Bohnen für 5 Min. kochen lassen und das Wasser wieder weg werfen (es hat sich eine weiße Schaum gebildet, alles was die Blähungen verursacht haben) Und dann gibst Du endlich Mal das Wasser zu kochen. Ich weiß, es ist nervig so oft das Wasser zu wechseln aber es funktioniert. Ich mache es immer so und dadurch haben wir keine Probleme mit Blähungen.






Nächste Seite »